Lehrsammlung Teil 2

 

Der zweite Teil der Lehrsammlung erstreckt sich im Zeitraum der Freikorps bis hin zum Ende des 2. Weltkrieges.

Freikorps waren Truppen/Vereinigungen, die militärische Aufträge von der Regierung erhielten -
eine reguläre Armee gab es noch nicht.

Freikorps "Detachement Bogendörfer"

Freikorps "Berthold", in Hammelburg durch den Fliegeroffizier Berthold gegründet.

Die neue Reichswehr

Offizier der Reichswehr.

Die nächsten Bilder zeigen Uniformen aus dem Zeitraum des Dritten Reiches. Bitte seht es nach,
dass ich an einigen Bildern Änderungen vorgenommen habe - ich habe verfassungswidrige Symbole
geschwärzt. Gleichwohl: dies ist ein Teil unserer Geschichte (und auch der Geschichte der Infanterie).
Ich betone ausdrücklich, dass ich mich vom Gedankengut des Naziregimes und des
Nationalsozialismus distanziere!

Der Totenkopf ist hier kein Zeichen für die SS - es ist "Traditionszeichen": diese Einheit,
die dieses Zeichen trug, ging aus einem Freikorpsverband hervor.

Gebirgsjäger

Generale

Auch hier keine SS-Abzeichen, sondern Kragenspiegel der Panzertruppe.

Ein Feldgendarm ("Kettenhund")

Hauptfeldwebel ("Spies"): Hauptfeldwebel war damals kein Dienstrang, sondern eine
Dienststellung - erkenntlich an den Tresen am Unterarm und dem eingesteckten Kompanie-
buch.

Ein Hornist

Panzermann (frühe "Ausfertigung")

Afrikakorps

Volkssturmmann

Fallschirmjäger

 

 

Lehrsammlung Teil 1                                 Lehrsammlung Teil 3